The Spiritual Connection (Part 2)

  • Master and Slave Girl

    (deutsche Version unterhalb)

    At the end of the previous article I discussed the diversity of the connected energies. The most beneficial energetic connection is that which is not only strong but also has a positive effect on each other.

    Let us take as an example men and women who seek to follow the spiritual path of the master or the slave girl. Both are in search of the true fulfillment of themselves. However, the path to fulfillment will only be revealed to them when they are ready to put their own ego aside in order to accept the spiritual energies of the universe.

    It is only from this point on that a positive flow of energy - originating from themselves - occurs, enabling each individual to assume the position in the world that has been preordained for each of them.

    In this way the spiritual self of masters and slave girls come together so that their souls can touch each other. Only this harmony of souls, their connection to each other, enables a slave girl to be herself, just as it enables a master to live his true self.

    Thus only the spiritual connection leads to a synergy between master and slave girl and thus to a real experience of fulfillment in mastery and bondage. In this process the free man transforms into a true master, just as the submitting girl transforms into a true slave girl.

    When a free man becomes a spiritually guided true master, his existence is revealed to the universe and true slave girls are able to find him. But not every girl will find her way to him or even stay with him. Rather, the universe has assigned to each true master certain true slave girls who have always been associated with him. Now that he is walking on the path of enlightenment, those slave girls will reveal themselves to him who also follow the spiritual path and have been assigned to him from the very beginning.

    However, a true slave girl may go through several hands before she meets her true master and their souls can truly and permanently connect with each other.

    Accordingly, slave girls choose their master just as little independently as he chooses them. With confidence into the forces of the universe they are brought to each other. From this point on they really begin to live their destiny, as the connection of their souls is practically completed. From the latent existing connection of the united souls of master and slave girl becomes a strong positive bond of the mutual exchange of energies, which connects both of them firmly together.

    ___

    Verbindung von Herr und Sklavin

    Zum Ende des vorangegangenen Artikels ging ich auf die Unterschiedlichkeit der miteinander verbundenen Energien ein. Die förderlichste energetische Verbindung ist jene, die nicht nur stark ist, sondern auch positiv aufeinander einwirkt.

    Nehmen wir als Beispiel Menschen, die den spirituellen Weg des Herrn oder jenen der Sklavin zu beschreiten suchen. Beide sind auf der Suche nach der wahren Erfüllung ihrer selbst. Den Weg zur Erfüllung wird jedem von ihnen jedoch erst dann offenbart werden, da ein jeder von ihnen bereit ist das eigene Ego zurückzustellen, um die spirituellen Kräfte des Universums anzunehmen.

    Erst ab diesem Zeitpunkt kommt es zu einem - von ihnen selbst ausgehenden - positiven Energiefluss, der es jedem Einzelnen ermöglicht jene Position in der Welt einzunehmen, welche für jeden von ihnen vorherbestimmt wurde.

    Auf diesem Wege finden das spirituelle Selbst von Herren und Sklavinnen zusammen, so dass ihre Seelen einander berühren können. Erst dieser Einklang der Seelen, ihre Verbindung zueinander ermöglicht es einer Sklavin ganz sie selbst zu sein, so wie es auch einem Herrn ermöglicht sein wahres Selbst zu leben.

    Somit führt erst die spirituelle Verbindung zu einer Synergie bei Herr und Sklavin und damit zu einem wirklichen Erleben von Erfüllung in Herrschaft und Unterwerfung. In diesem Zuge verwandelt sich der freie Mann in einen wahren Herrn, genauso wie sich das sich unterwerfende Mädchen in ein wahres Sklavenmädchen verwandelt.

    Wird ein freier Mann zu einem spirituell geleiteten wahren Herrn, so wird seine Existenz dem Universum offengelegt und wahre Sklavenmädchen vermögen ihn zu finden. Doch nicht jedes beliebige Mädchen wird ihren Weg zu ihm finden oder gar bei ihm bleiben. Vielmehr hat das Universum jedem wahren Herrn bestimmte wahre Sklavinnen zugeordnet, die schon immer mit ihm verbunden gewesen sind. Jetzt da er auf dem Weg der Erkenntnis wandelt, werden sich ihm jene Sklavenmädchen offenbaren, die auch ihrerseits dem spirituellen Pfad folgen und schon von Anbeginn ihm zugeordnet wurden.

    Indes mag ein wahres Sklavenmädchen durch mehrere Hände gehen, bevor es ihrem wahren Herrn begegnet und sich ihre Seelen wahrhaftig und dauerhaft miteinander verbinden können.

    Sklavenmädchen suchen sich dementsprechend genauso wenig selbständig ihren Herrn aus, wie er sie. Im Vertrauen auf die Kräfte des Universums werden sie einander zugeführt. Ab diesem Zeitpunkt beginnen sie wirklich ihrer Bestimmung zu leben, da die Verknüpfung ihrer Seelen auch praktisch vollendet wird. Aus der latent vorhandenen Verbindung der vereinten Seelen von Herr und Sklavin wird so ein starkes positives Band des gegenseitigen Austauschs von Energien, welche beide fest miteinander verbindet.

1 comment
  • SageMaster MASTER/WARRIOR
    SageMaster MASTER/WARRIOR Great writing---I agree , egoiess existance is the key to merging with the universal energy which exists in all of us and finding your path as a Master or a slave is neccesary to connecting with each other , our own selves and univeral (god) energy ------Bravo
    October 24, 2018 - 3 like this